Der Palmsonntag in Österreich

Der Palmsonntag ist ein beweglicher Feiertag und findet immer am Sonntag vor dem Ostersonntag statt.
Zum Palmsonntag gibt es in Tirol, aber auch in ganz Österreich verschiedene Bräuche:

Palmbuschen
Wem’s nicht bekannt ist: Am Palmsonntag feiern Christen den Einzug von Jesus Christus
in die Stadt Jerusalem. Dieser Einzug wird in der katholischen Kirche große gefeiert und rund
um diesen Feiertag haben sich die verschiedensten Bräuche entwickelt.
Die Palmzweige sind ein wesentliches Symbol des Palmsonntags. Sie stehen für das Leben und
sollen Segen ins Haus bringen. Sobald ein Unwetter droht, werden die einzelnen Palmzweige
oder auch gebundene Buschen verbrannt.
Palmzweige werden zum Palmsonntag kunstvoll aufbereitet. So werden einzelne Zweige geschmückt,
ganze Palmbuschen gebunden oder lange Stangen mit Palmzweigen, Brezen, Ostereiern oder Maschen verziert.

Die Palmbuschen nennt man je nach Region auch Palmbaum, Weihpalm, Palmstange, Palmbeserl,
Bandlpalm oder Krampenpalm.
Mancherorts werden die Buschen mit Brezen geschmückt aber auch mit Äpfeln, Maschen oder Krepppapier.
Sobald die Palmen in der Kirche gesegnet wurden, werden sie von jungen Burschen für ein kleines
Endgeld im ganzen Dorf verteilt. Sie sollten die Dorfbewohner vor Unwetter und Unglück schützen und werden,
wie bereits oben erwähnt, bei drohenden Unwettern verbrannt.

Der Palmesel
Wenn sich die jungen Burschen mit ihren prächtigen Palmbuschen in der Kirche aufstellen,
warten alle auf das Ende der Messe. Dann nämlich geht es darum, wer das Gottehaus als letztes verlässt.
Das Schlusslicht bleibt dann für das ganze Jahr der Palmesel.
Gerne werden auch diejenigen als Palmesel bezeichnet, die am Sonntag als letztes aus dem Bett steigen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen